Planung · Beratung · Verkauf · Service

Unser Kundendienst · Ihre Sicherheit

Wartung

 

Wir sind geschulter Kundendienstpartner der Firma Grünbeck

   ob Wartung, Reparatur oder Beratung wir sind für Sie da.

Wartungsintervalle Systemtrenner

 

 

 

 

Wartungsintervalle bei Feinfiltern 

Wartungsintervalle bei Feinfiltern

Spätestens alle sechs Monate ist beim Feinfilter, unabhängig vom Verschmutzungsgrad, ein Wechsel aus hygienischen Gründen gemäß DIN EN 806-5 vorzunehmen. Falls der Wasserdruck im Leitungsnetz bereits vorher bei zunehmender Verschmutzung des Filtergewebes spürbar nachlässt, dann sollte der Filtereinsatz sofort gewechselt werden. Der Vorteil: Nach dem Wechsel ist die Filterwirkung wieder 100%.

Sperren Sie dafür zuerst den Wasserzulauf ab (1) und dann das Absperrventil auf der Reinwasserseite (2). Lassen Sie nun den Wasserdruck über den Entleerungshahn ab (3) und öffnen Sie die Filterglocke (4). Entnehmen Sie die alte Filterkerze (5), montieren Sie die neue (6) und schrauben Sie die Filterglocke wieder auf (7). Nun schließen Sie den Entleerungshahn (8), öffnen zuerst den Wasserzulauf wieder (9) und dann das Absperrventil auf der Reinwasserseite (10). Zuletzt öffnen und schließen Sie den Entleerungshahn (11+12). Fertig!

 

Wartungsintervalle bei Enthärtungsanlagen

Wichtiges zur Wartung bei Enthärtungsanlagen

Spätestens alle zwei Monate sollte nach DIN 1988 die Funktion einer Enthärtungsanlage durch den Betreiber überprüft werden. Überprüft werden dabei vor allem die Wasserhärte vor der Anlage und die Verschnittwasserhärte nach der Anlage sowie der Regeneriermittelvorrat. Gegebenenfalls wird Regeneriersalz (Tablettensalz DIN EN 973 A) nachgefüllt.

Außerdem muß eine Wartung der Enthärtungsanlage gemäß DIN 1988 regelmäßig alle zwölf Monate durch den Werkskundendienst oder durch einen autorisierten Fachbetrieb erfolgen. Er überprüft alle Dichtungen und Schlauchverbindungen sowie alle Funktionen und stimmt diese nach Bedarf neu ab oder reinigt oder fettet bewegte Teile bei Bedarf.

 

Wartungsintervalle Dosierung

Dosiercomputer und -anlagen sollen gemäß DIN EN 806-5 nach der fachgerechten Inbetriebnahme jährlich von einem geschulten Fachbetrieb oder einem spezialisierten Grünbeck Werkskundendienst gewartet werden. Mit einem gerätespezifischen Service-Adapter und einer speziellen Messmensur werden dabei die Funktion und Wirkungsweise der Geräte überprüft und nach Bedarf der leere Dosiermittelbehälter ausgewechselt.

 

Wartungsintervalle Systemtrenner

Um zuverlässig konstante Betriebsergebnisse zu gewährleisten, müssen Systemtrenner nach der fachgerechten Inbetriebnahme konsequent einer jährlichen Inspektion durch einen geschulten Fachbetrieb unterzogen werden.